Veranstaltungen: Eintritt frei

20.09.

19 Uhr

Der Zyklop - die Geschichte der astronomischen Fernrohre

Im Jahre 1609 richtete Galilei zum ersten Mal das neuerfundene astronomische Teleskop zum Himmel. Was er sah, bedeutete eine Revolution des astronomischen Weltbildes. Seitdem haben sich die anfänglich winzigen Sehwerkzeuge zu gewaltigen Hilfsmitteln der astronomischen Forschung ent-wickelt. Riesenteleskope überwachen ununter-brochen das Universum und haben dabei Erkennt-nisse zutage gefördert, die ohne dieses technische Wunder nicht möglich gewesen wären. Für die Zukunft sind noch größere Teleskope geplant.

Der Vortrag schildert anhand von zahlreichen Geschichten und mit faszinierenden Bildern die Entwicklung dieser genialen Erfindung von ihren frühesten Anfängen bis in die Zukunft.

Ort der Veranstaltung: Aula des Hülße-Gymnasiums

Foto:

Europäische Südsternwarte, Dauvergne & Hüdepohl/ ESO 

 

 

 

Zeichnung von Ottavio Leonie, die Galilei zeigt